Endodontie

Endodontie (altgriechisch „die Lehre vom Zahninneren“) ist ein Fachbereich, der sich mit Erkrankungen und Entzündungen des Zahninneren (Nerven) und des umliegenden Gewebes an der Zahnwurzel beschäftigt.

Das Ziel einer endodontischen Behandlung liegt darin den erkrankten Zahn zu erhalten.

Durch einen dichteten Verschluss der Wurzelkanäle wird der gesamte Körper vor Folgeerkrankungen geschützt. Bakterien werden entfernt und eine Neubesiedlung kann so vermieden werden.
Das Wichtigste auf einen Blick
  • Vorteile: Zahnerhalt
  • Dauer: 1-3 Sitzungen
  • Anästhesie: Lokalanästhesie
  • Nachsorge: meist Kronenversorgung

Vorbeugungs- und Therapieformen

Es gibt in der Endodontie zum Einen die endodontische Behandlung, also die Wurzelkanalbehandlung und zum Anderen die endodontische Revision, die sich mit der Erneuerung einer alten, nicht erfolgreichen Wurzelfüllung, beschäftigt.

Die Behandlung nimmt etwas Zeit in Anspruch, in der Regel sind 1-3 Termine notwendig.

Ursachen einer Entzündung

Die Ursachen für eine Entzündung sind vielfältig. Durch Karies können Bakterien in den Zahn eindringen. Frakturen oder Cracks im Zahn können ebenso eine Entzündung begünstigen. Ein Zahnunfall, die Reizung des Nervs, die Erkrankung des Zahnhalteapparates und eine nicht erfolgreich vorangegangene Wurzelbehandlung sind weitere Auslöser für eine Entzündung.

Wenn die Entzündung des Nervs nicht behandelt wird, kann es zu starken Schmerzen, Druck, Schwellungen, Zysten- und Abszessbildung kommen.

Symptome einer Entzündung

Sie erkennen eine Entzündung an folgenden Symptomen:
  • Aufbissempfindlichkeit
  • Druckschmerz
  • Heiß- und Kalt-Beschwerden
  • pochender Schmerz
  • Schwellung des Gewebes
  • Farbveränderungen des Zahnes
Der Zahn kann auch symptomfrei sein und der Befund fällt nur im routinemäßig durchgeführtem Röntgenbild auf.

Endodontische Behandlung (Wurzelkanalbehandlung)

Vor der Behandlung einer Wurzelkanalbehandlung wird der Zahn ausreichend lokal betäubt. Um Bakterien aus der Mundhöhle während der Behandlung fernzuhalten wird ein Tuch, Kofferdam, über den Zahn gespannt. Bei der Wurzelkanalbehandlung wird der Zahn eröffnet und das entzündete oder bereits abgestorbene Gewebe im Zahninneren mit feinen, flexiblen Instrumenten aus dem Wurzelkanal entfernt. Das Hohlraumsystem im Zahninneren ist sehr komplex. Man findet unterschiedliche Strukturen und kleinste Verästelungen des Nervensystems. Dies aufzubereiten bedarf gute Sicht durch das Mikroskop und beste Techniken.

Bei der Behandlung werden die Kanäle aufbereitet und mit verschiedenen Spüllösungen desinfiziert. Die genaue Kanallänge wird elektronisch gemessen und durch ein Röntgenbild erfasst. In den meisten Fällen bedarf es einer medizinischen Einlagefüllung für einige Tage bevor man die Behandlung abschließen kann.

In der darauffolgenden Sitzung wird der aufbereitete Kanal nochmals desinfiziert, die Kanäle dicht verschlossen und der Zahn mit einer Aufbaufüllung verschlossen. Der so vorbereitete Zahn muss mit einer Krone versehen werden, da er vor Bruch geschützt und seine Kaufunktion wieder hergestellt werden muss.

Endodontische Revision

Auch bei der größten Sorgfalt und besten Behandlung kann es zu einer Reinfektion des Wurzelkanalsystems kommen. Bakterien, Gewebsreste, unbearbeitet Kanalbereiche, undichte Füllungen im Kanal und verzögerte Versorgung des Zahnes mit einer Krone und Kariesbildung können zu der erneuten Entzündung im Knochen führen.

Die Reinfektion stellt sich meistens im Röntgenbild dar und verläuft symptomlos, es kann allerdings auch zu Schmerzen, Schwellung und Entzündungen kommen. In diesen Fällen empfiehlt sich die Erneuerung der Wurzelfüllung, die endodontische Revision. Undichte Füllungen und Kronen müssen entfernt, ein Zugang zu den Kanälen geschaffen und die alte Wurzelfüllung entfernt werden um wiederholt die Reinigung und Aufbereitung der Kanäle durchführen zu können. Anschließend werden die Kanäle mit einer neuen Wurzelfüllung dicht verschlossen.

LS smart – Endodontie auf dem neusten Stand

Unsere Zahnärzte von LS smart sind von den führenden Endospezialisten ausgebildet. Die Behandlung einer Entzündung basiert zudem immer auf den besonderen Leistungen von LS smart, die massgeblich für den Erfolg einer Wurzelbehandlung beitragen. Dazu zählen folgende Leistungen:

  • Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung durch exklusives Feilensystem
  • Elektronische Längenmessung
  • Thermoplastische Abfüllung
  • Behandlung mit Kofferdam
  • Behandlung mit Operationsmikroskop
  • Anwendung von physikalisch-chemischen Methoden zur Desinfektion der Wurzelkanäle
  • Heilinjektion
  • Anwendung von Ultraschall
Mit modernen Techniken, Materialien und dem Fachwissen sind die Erfolgschancen einer Wurzelbehandlung sehr hoch.

Eine Heilung des erkrankten Zahnes kann dennoch nicht garantiert werden.

Nach einer durchgeführten Wurzelbehandlung muss der Zahn in den meisten Fällen zur Stabilisierung mit einer Krone versorgt werden

Fragen und Antworten

Was gibt es für Alternativen?
Die Alternative wäre den Zahn zu entfernen. Die Wurzelbehandlung sollte der Entfernung vorgezogen werden. Die anschließende Versorgung der Lücke ist oft mit kostenintensiveren Aufwand zu lösen.
Ist der Zahn nach der endodontischen Behandlung tot?
Nein, der Zahn ist im Knochenfach immer noch Teil des Systems. Lediglich das Innere des Zahnes ist gefüllt.
Was kostet die Behandlung?
Die Kosten für eine endodontische Behandlung kann man pauschal nicht festlegen, sie ist je nach Zahn unterschiedlich. Wir beraten Sie gerne und garantieren Ihnen transparente Kosten noch vor Beginn der Behandlung.
Ist die Behandlung schmerzhaft?
Der zu behandelnde Zahn wird vor der Behandlung ausreichend betäubt, sodass in der Regel keine Schmerzen auftreten.
Habe ich danach Schmerzen?
Der Zahn kann nach der Behandlung noch empfindlich sein. Der Ausheilungsprozess dauert etwas.
Gibt es unterschiedliche Wurzelbehandlungen?
Ja. Dort gehen die Behandlungsmethoden sehr weit auseinander. Von einer einfachen Behandlung bis hin zu dem aktuellen Behandlungsstandard mit der besten Prognose für ihren Zahn.
Was passiert nach der Wurzelbehandlung, braucht der Zahn eine weitere Versorgung?
Nach einer durchgeführten Wurzelbehandlung muss der Zahn in den meisten Fällen zur Stabilisierung mit einer Krone versorgt werden. Eine regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt ist empfehlenswert, aber nicht notwendig.


LS praxis Eppendorf
Kümmellstraße 1, 20249 Hamburg

LS praxis Bahrenfeld
Friesenweg 2A, 22763 Hamburg
LS – die Garantiemarke für einfach gute Zähne.
• Termine kurzfristig
• kurze Wartezeiten
• komfortabler Komplettservice
• Ihr persönlicher ärztlicher Ansprechpartner
• transparente Kosten
Unternehmen mit dem Hamburger Familiensiegel

Vertrauen Sie auf 20 Jahre Erfahrung!