Frühbehandlung

Die kieferorthopädische Frühbehandlung gehört zu den präventionsorientierten Maßnahmen. Dabei sollen günstige Voraussetzungen für eine störungsfreie Entwicklung geschaffen werden. Der Kreuzbiss mit Abweichung des Unterkiefers zu einer Seite stellt beispielsweise eine häufige Indikation für eine Frühbehandlung dar. Hier soll eine skelettale Anpassung während des Wachstums an den „falschen Biss“ vermieden werden.

Ebenso ist eine vergrößerte Frontzahnstufe mit einem erhöhten Risiko für ein Frontzahntrauma verbunden. Auch hier ist die frühe kieferorthopädische Intervention sinnvoll und kann vor Zahnschäden bei einem Sturz schützen.

Gerade im Wechsel vom Milch- zum bleibenden Gebiss kommt es häufig zu einem ausgeprägten Platzmangel mit Engständen im Bereich der Front. Hier kann eine Frühbehandlung zur Platzschaffung nützlich sein, so dass später alle bleibenden Zähne in den Zahnbogen eingeordnet werden können und eine Entfernung bleibender Zähne nicht notwendig ist.

Durch eine Vorstellung Ihres Kindes bei unseren Kieferorthopädinnen können Abweichungen frühzeitig erkannt und aufgelöst werden. So ist eine spätere Behandlung im bleibenden Gebiss ggf. nicht mehr notwendig oder die spätere Behandlungsdauer ist reduziert.
LS praxis Eppendorf
Kümmellstraße 1, 20249 Hamburg

LS praxis Bahrenfeld
Friesenweg 2A, 22763 Hamburg
LS – die Garantiemarke für einfach gute Zähne.
• Termine kurzfristig
• kurze Wartezeiten
• komfortabler Komplettservice
• Ihr persönlicher ärztlicher Ansprechpartner
• transparente Kosten
Unternehmen mit dem Hamburger Familiensiegel

Vertrauen Sie auf 20 Jahre Erfahrung!