Erste Hilfe bei Zahnunfall

Unfälle mit Zahnverletzungen kommen immer wieder vor. Allein beim Schul- oder Freizeitsport erleidet etwa jedes dritte Kind eine Verletzung der Zähne. In den meisten Fällen sind die oberen Schneidezähne betroffen: Oft ist ein Zahnstück abgebrochen oder ein Zahn ganz ausgeschlagen. Dann sollte man so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufsuchen. Er kann Zahnbruchstücke mit einem Spezialkunststoff wieder ankleben.

Einen ausgeschlagenen Zahn kann der Zahnarzt wieder einsetzen. Ob die zahnrettenden Behandlungen Erfolg haben, hängt unter anderem davon ab, in welchem Zustand sich das Zahnbruchstück bzw. der ausgeschlagene Zahn befindet.

Eine Zahnrettungsbox leistet oft entscheidende Hilfe für das Überleben des Zahnes.
Das Wichtigste auf einen Blick
  • 1. Ruhe bewahren, Kind beruhigen und Situation einschätzen
  • 2. Bei starker Blutung auf Gaze oder ein Stofftaschentuch beißen lassen und äußerlich kühlen.
  • 3. Den Zahn oder das Zahnbruchstück suchen
  • 4. den Zahn nicht säubern oder desinfizieren, die am Zahn haftenden Schmutzpartikel nicht entfernen, nur an der Zahnkrone anfassen
  • Lagern Sie den Zahn bitte schnellst möglich (innerhalb von 20 Min.)
  • Zahn am besten in einer speziellen Zahnrettungsbox lagern.
  • Möglichst rasch einen Zahnarzt oder eine Zahnklinik aufsuchen.
Kommen Sie bei einem Zahnunfall bitte sofort zu uns in die Praxis. Sie brauchen keinen Termin, unser Team freut sich aber für die weitere Planung über einen kurzen Anruf.

Zahnrettung

Das kompetente Handeln nach einem Zahnunfall leistet oft die entscheidende Hilfe für das Überleben des Zahnes. Je schneller der Zahn wieder eingesetzt oder behandelt wird, desto besser ist die Prognose.

Transport des Zahns

Lagern Sie den Zahn bitte schnellst möglich (innerhalb von 20 Min.) am besten in einer speziellen Zahnrettungsbox. Ganz wichtig: das Gewebe auf der Zahnwurzel darf nicht austrocknen.

Alternativen zu einer Zahnrettungsbox sind:
  • gekühlte fettarme H-Milch (Sterilmilch)
  • isotonische Kochsalzlösung (Arzt/Apotheke, nicht selbst mischen)
  • einwickeln in Frischhaltefolie

  • Auf jeden Fall vermeiden: Aufbewahrung in Leitungswasser, Speichel oder trocken!

Die Zahnrettungsbox

Die Zahnrettungsbox (z. B. Dentosafe oder SOS-Zahnbox) kostet ca. 20 Euro und ist in Apotheken erhältlich. Bei Zimmertemperatur aufbewahrt, hat sie eine Haltbarkeit von etwa drei Jahren.

Die Zahnrettungsbox enthält eine spezielle Zellnährlösung: Sie verhindert das Austrocknen des Zahnes und ermöglicht ein Überleben der Zellen über 24 bis 48 Stunden.

Viele Trainer und Sportvereine statten sich bereits mit Zahnrettungsboxent aus – fragen Sie am besten einfach mal nach.
LS praxis Eppendorf
Kümmellstraße 1, 20249 Hamburg

LS praxis Bahrenfeld
Friesenweg 2A, 22763 Hamburg
LS – die Garantiemarke für einfach gute Zähne.
• Termine kurzfristig
• kurze Wartezeiten
• komfortabler Komplettservice
• Ihr persönlicher ärztlicher Ansprechpartner
• transparente Kosten
Unternehmen mit dem Hamburger Familiensiegel

Vertrauen Sie auf 20 Jahre Erfahrung!